Freies Griechenland

Trittin kritisiert Merkel und Schäuble

Grünen-Außenpolitiker Jürgen Trittin hat Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (beide CDU) wegen ihrer Griechenland-Politik scharf attackiert und der Lüge bezichtigt. „Frau Merkel und Herr Schäuble haben aus Angst vor der AfD ihre eigene Unionsfraktion hinter die Fichte geführt“, sagte Trittin der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“. „Sie haben den Unionsabgeordneten gesagt, es werde keinen Schuldenschnitt geben und der IWF bleibe auf jeden Fall dabei“, sagte Trittin.

(mehr …)

Neues Deutschland: Pacta sunt servanda, Herr Schäuble!

Wolfgang Schäuble spricht nicht ...

Zu den Lieblingsthemen des deutschen Bundesfinanzministers Wolfgang Schäuble gehört die Kritik an der Umsetzung des von der EU diktierten »Sparkurses« in Griechenland. Die Vorwürfe werden immer lauter, je näher die Daten für die Auszahlung der nächtesten Kredittranche rücken. Wie jetzt, kurz vor dem 5. Dezember, an dem eine weitere Zahlung fließen soll. Bereits am 18. November hatte Schäuble erneut behauptet, die Griechen lebten über ihre Verhältnisse: »Sie haben erheblich höhere Sozial-und Rentenleistungen (mehr …)

Hamburger Morgenpost: „Erdogan zündelt in der Ägäis“

ΥΠΕΘΑ ΤΕΛΕΤΗ ΥΠΟΔΟΧΗΣ ΛΕΙΨΑΝΩΝ ΕΛΛΗΝΩΝ ΑΓΩΝΙΣΤΩΝ ΤΗΣ ΚΥΠΡΟΥ ΠΑΥΛΟΠΟΥΛΟΣ ΠΡ.„Erdogan zündelt in der Ägäis. Steht Europa vor einem Krieg?“, frägt die Hamburger Morgenpost.

Und die Hamburger Morgenpost scheint es mit der Wahrheit bezüglich griechischer Regierungsvertreter nicht so genau zu nehmen.

Nachdem erst heute Morgen der griechische Staatspräsident Prokopis Pavlopoulos gegenüber der Türkei deutlich machte, dass das Verhalten der Türkei gegenüber Griechenland nicht geduldet werden würde, muss man sich schon fragen woher die Hamburger Morgenpost ihre Informationen bezieht.

Neben Pavlopoulos, Tsipras, Kotzias, Kammenos und vielen anderen bezog Griechenland, im Gegensatz zu anderen in Europa, mehr als deutlich Stellung.

Beispielhaft ist dieser Satz im Artikel:

„Noch halten die Griechen sich betont zurück – Staatspräsident Prokopis Pavlopoulos (mehr …)

Giannis Charoulis kommt nach Deutschland!

 

Giannis Haroulis

 TOUR 2017

Dates / Ticketlinks

14.3.17, Hamburg, Markthalle
16.3.17, Köln, E-Werk
18.3.17, Uppsala Konsert Kongres
21.3.17, Amsterdam, Melkweg the Max
23.3.17, München, Backstage Werk
24.3.17, Stuttgart, Liederhalle
25.3.17, Frankfurt – Neu Isenburg, Hugenottenhalle
28.3.17, London, Koko
30.3.17, Berlin, Konzerthaus

Inspired crossover:

Giannis Haroulis ist der erfolgreichste Künstler in Griechenland: ein leidenschaftlicher Interpret und ein charismatischer Darsteller. Es ist schwierig Giannis Haroulis in einem bestimmten Musikgenre zu zuordnen. Sein kontinuierliches Experimentieren und seine (mehr …)

Europäische Grüne über Verhandlungen mit Griechenland: Die Institutionen verstoßen gegen europäisches Recht

europaiko koinovoulio

Europäischen Grüne über die Verhandlungen mit Griechenland: Reformvorschläge der Eurogruppe für Tarifverhandlungen verstoßen gegen europäisches Recht.

Sven Giegold, finanz- und wirtschaftspolitischer Sprecher der Grünen im Europäischen Parlament, sagte:

“Die Pläne der Institutionen für Arbeitsmarktreformen in Griechenland ignorieren zentrale Pfeiler des europäischen Rechts. Die Institutionen zielen darauf ab, die rechtlich verankerte Stellung der Sozialpartner mit Füßen zu treten: Jegliche Diskussion, die Festlegung des Mindestlohns wieder in den Hände der Sozialpartner zu legen, droht bei (mehr …)

Dalaras auf Europatour!

George Dalaras

Classics

EU TOUR 2017

Tourdates: (mehr …)

Kommission: Die Türkei muss die Souveränität der EU Mitgliedsstaaten respektieren

ΥΠΕΘΑ ΤΕΛΕΤΗ ΥΠΟΔΟΧΗΣ ΛΕΙΨΑΝΩΝ ΕΛΛΗΝΩΝ ΑΓΩΝΙΣΤΩΝ ΤΗΣ ΚΥΠΡΟΥ ΠΑΥΛΟΠΟΥΛΟΣ ΠΡ.Die Sprecherin der EU Kommission sagte EurActiv dass die Türkei die Souveränität der EU Mitgliedsstaaten respektieren müsse.

Am 30. November hatte der türkische Außenminister die griechischen Inseln Imia als türkisch bezeichnet. Zuvor hatte der Vorsitzende der CHP Griechenland beschuldigt 18 türkische Inseln besetzt zu halten.

Das hatte harte Reaktionen von griechischer Seite aus zur Folge. Der griechische (mehr …)

"Wenn die Wahrheit zu schwach ist, sich zu verteidigen, muß sie zum Angriff übergehen." - Bertold Brecht